International Fröbel Society - Dtl.

Unsere Seite befindet sich momentan im Umbau...

Gruendungsmitglieder ifsd 2002Die International Froebel Society - Deutschland (IFS-D) ist als gemeinnützig anerkannt. 

Sie wurde am 21.04.2002 zum 220. Geburtstag von Friedrich Fröbel gegründet und in das Vereinsregister Starnberg eingetragen. Der Sitz des Vereins ist die jeweilige Geschäftsstelle innerhalb Deutschlands.

Die IFS-D unterstützt die Erforschung, Vermittlung und Aktualisierung von Fröbels Werk in Theorie und Praxis. Wer an einer zeitgemäßen Umsetzung von  Fröbels Bildungs- und Erziehungskonzept, speziell der „Spielpflege“ interessiert ist, kann hier eine fröbelspezifische Informations-, Kommunikations- und Aktions-Plattform finden. 

froebeltage 2008Fachtagungen, Fort- und Weiterbildungen, Ausstellungen und Veröffentlichungen zur Fröbelpädagogik– auch in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und vor allem mit der International Froebel Society  - Sitz im Froebel College der Universität Roehampton, London – dienen der Umsetzung von Fröbels Werk im Kontext heutiger Erziehungswissenschaft.

 

 

froebel ausstellungAus: „Grundsätze des pädagogischen Konzepts Fröbels“
Basis des Erziehungskonzeptes Fröbels ist die Anerkennung jedes Menschen, der gesamten Menschheit, die Anerkennung der Natur und jeglicher Kultur…

Fröbel geht von einem von ihm als „göttlich“ bezeichneten, absoluten Wesenskern aller Dinge aus. Der Mensch ist schon als Kind ein kreatives, selbsttätiges und relativ autonomes Wesen.

Wie jedes Wesen ist das Kind Ganzheit, d.h. Sphärisches als „Einheit“ - „Mannigfaltigkeit“ - „Einzelheit“ (Individualität) und bringt sich selbst als genuine* Person hervor. 

fortbildungDie individuelle Selbstentwicklung und Selbstbildung jedes Menschen, gleich welchen Alters, Geschlechts und soziokulturellen Hintergrunds und welcher Epoche, als ein Gliedganzes der Menschheit, muss durch Erziehung begleitet, gepflegt und geleitet werden.

In einer Welt zunehmender Globalisierung, Medienvernetzung und Mobilität haben Fröbels Tätigkeitsprinzip und Überlegungen zur Entwicklung von Kompetenzen zum Erhalt von Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit als Basiskompetenzen von Geburt an, erneut hohe Bedeutung gewonnen.  



spielgruppeEntwicklungsgemäße Erziehung kann dem Kind den Weg zu elementarer, kategorialer Bildung eröffnen. Das Kind entwickelt durch Spiel alle seine Kräfte und entdeckt dadurch seine Entfaltungs-Möglichkeiten.

Spiel ist die tätige Auseinandersetzung des Kindes mit sich selbst und der Umwelt (Sachwelt und Personen) in einem ständigen Wechselwirkungs-Prozess von „Innerem“ und „Äußerem“.

Im Spiel „erahnt“ das Kind vorrational die Struktur des Allgemeinen.

Dazu dient ebenso Fröbels System der „Mutter- und Koselieder“, das der „Spielgaben, Spiel- und Beschäftigungsmittel“, der Bewegungsspiele und der freien Spiele, wie „das Leben mit der Natur“, z.B. auch durch „die Gärten der Kinder“, die Gartenpflege.

*genuin= echt, unverfälscht, angeboren, natürlich