Fröbel heute

froebel heute 1Fröbel hat auf der Basis exakter und differenzierter Beobachtung, sowie intuitivem Erkennen, denkerischer Leistung und sinnorientierter Tätigkeit vieles in sein ganzheitliches Konzept gefasst, was heutige Wissenschaft (Hirnforschung, Psychologie, Erziehungswissenschaft…) mit vor allem empirischen Methoden nachweisen.

Sein pädagogisches Konzept ist aus diesem Grund hochaktuell und weist für die Bildung und Erziehung von heutigen Kindern in Familie und Institution einen sicheren Weg.

froebel heute 2Wer sich in Ruhe und Gelassenheit auf Fröbels Konzept einlässt, seine Spielpflege in der Kindheit - vor allem vor dem Schulalter – täglich praktiziert und Abstand zu den ständig wechselnden Erziehungsmoden und massenhaften Förderprogrammen hält, kann Kindern vermitteln , was sie vor allem brauchen:

 

 


ganze halbe viertel achtel

  • Zuversicht und Einsicht in die individuellen, eigenen Kräfte und Möglichkeiten
  • Erhalt der Neugier und Lernmotivation, die fast jedem Menschen von Geburt an gegeben ist,
  • Freude am Leben und der geschenkten Zeit
  • Freude an Übernahme von Mitverantwortung und Achtsamkeit für andere und anderes,
  • Freude an Mitgestaltung von sozialer, kultureller und natürlicher Umwelt.


Fröbelpädagogik ist keine Fast-Food-Pädagogik!
Viele Elemente später entstanden Konzepte z.B. nach Montessori, Steiner, Freinet, Malaguzzi (Reggio), Situationsansatz, sozioökologischem Ansatz usw. - auch der sog. Waldkindergarten - sind schon bei Fröbel in seinem ganzheitlichesn Konzept berücksichtigt:

froebel heute 3Sprachförderung als „begleitendes Wort“ vom Säuglingsalter an, Musik – vor allem Gesang - und Bewegung, Rollenspiel und Tanz, Zeichnen, Malen, Entwerfen und Gestalten, Förderung aller Sinne, Naturbeobachtung und Pflege, Erforschen und Experimentieren, Kennenlernen kultureller Werke, Werte und Religionen, sowie Projekte, sind in seinem umfassenden Erziehungskonzept nachweisbar. Dabei spielt die Selbsterfahrung durch Tätigkeit und Kooperation mit anderen, unterstützt und begleitet durch kompetente, Kind zugewandte Erwachsene eine zentrale Rolle.

Das Spielgaben System von Fröbel unterstützt zeitlos, weil auf Mathematik, Ästhetik und Natur gegründet, seine Pädagogik

In letzter Zeit wird auch in der Fachliteratur immer häufiger auf das nachhaltige Bildungs-und Erziehungs- Konzept Friedrich Fröbels und seine Weiterentwicklung verwiesen.

froebel heute 4Das gepflegte Spiel -vor allem im frühen Kindesalter vor der Schule - erweist sich immer wieder als die wirksamste Selbstbildungs- und Erziehungsmethode für jedes Kind von Geburt an. Dass zeitlich lange Spielmöglichkeiten auch die Qualität von Kindertageseinrichtungen maßgeblich beeinflussen, haben jüngste internationale (Langzeit-) Studien (z.B. Eppe, Sure Start, Untersuchungen mit Ecers) bestätigt.

Der Bildungsprozess geschieht als Selbstbildung vom Kind aus in einem gemeinsam mit Anderen und Anderem gestalteten Wechselwirkungsprozess von „Inneres äußern“ und „Äußeres“ verinnerlichen.

Die jeweilige Gesellschaft ist allerdings für geeignete Rahmenbedingungen und Erziehung verantwortlich.
Fröbels Forderung und in Keilhau begonnene Praxis für ein durchgängiges, am einzelnen Menschen orientiertes Bildungs- und Erziehungswesen, ausgehend von der Familie bis hin zu Beruf oder Universität, ist bis heute kaum verwirklicht.